... und raus bist Du!

Als Norbert Eisen im Alter von 46 Jahren 2011 Exklusiv-Wahl übernahm, war es ein Job wie jeder andere. Sein Vorgänger selbst hatte über Headhunter einen Nachfolger gesucht, da er in Ruhestand ging. Eisen mit seinen nachweisbaren Erfolgen im Management hatte vor allem aufgrund seines Psychologiestudiums und seiner langjährigen Marketing-Erfahrung das Rennen gemacht. Für ihn war es ursprünglich nur ein weiterer Schritt gewesen auf seinem Weg in eines der großen Dax-Unternehmen.

Doch schon bald war ihm klar geworden auf was für einem unfassbaren Schatz Exklusiv-Wahl saß: Das Unternehmen hatte zu diesem Zeitpunkt rund 1 Million Mitglieder. Aufgrund der Zielgruppe waren das alles höher bis hochqualifizierte Männer und Frauen, die meisten im Alter zwischen Ende Zwanzig und Mitte Fünfzig. Und von jedem einzelnen besaß Exklusiv-Wahl ein ausführliches Persönlichkeitsprofil und detaillierte Informationen über ihren beruflichen Werdegang und die weiteren Ziele.

Deborah Lingenhan, seit ihrer gemeinsamen Arbeit bei einem früheren Arbeitgeber seine Geliebte und hoch geschätzt ob ihres ungewöhnlichen Verstandes, starrte ihn fassungslos an, als er ihr eines Abends einen Einblick in den Datenbestand gab.

„Norbert, hast Du eine Ahnung was man mit diesen Daten anfangen könnte? Du hast hier die freie Auswahl zwischen den derzeitigen und künftigen Führungskräften der Nation: Anwälte, Manager, Ärzte… alles da!“

 

Sie kannten sich gut genug, um zu wissen, dass keiner von ihnen einen Gedanken auf so etwas Lästiges wie Datenschutz verschwendete. Die Frage, die sie seit diesem Abend beherrschte, war einzig und alleine: Was kann man damit anfangen? Und die Antwort ließ nicht lange auf sich warten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zwerg Nazi - Tina Ewald