Die Autorin

Christina Ewald wurde 1960 in Mainz geboren und lebt mittlerweile im Hunsrück.

Die Liebe zum Lesen begleitet sie, seit sie es gelernt hat. Vielleicht auch dadurch fiel ihr der Umgang mit Worten schon immer leicht, manchmal zum Leidwesen von Eltern und Lehrern, bei denen ausgeprägte Diskussionsfreude nicht zwangsläufig gut ankam.

 

1992 wurden die Worte in geordnete Bahnen gelenkt und ihr erstes Sachbuch erschien. Fünf weitere  zu beruflichen Themen folgten bei den renommierten Verlagen Haufe und Humboldt. Dazwischen war 2001 noch Platz für den Gewinn eines Wettbewerbes für den ersten Mainz-Krimi, "Eine Leiche zum Frühstück" erschien im Emons Verlag.

 

"Zwerg Nazi" entstand über den Zeitraum von zehn Jahren. So wichtig das Thema Christina Ewald war, die Recherchen waren belastend - aber auch eine Motivation, das Buchprojekt immer wieder aufzugreifen und ein Stück voranzutreiben. Letztendlich brachte eine zweijährige berufliche Auszeit dann die Ruhe, es wirklich fertigzustellen.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zwerg Nazi - Tina Ewald